Cookies

Cookie-Nutzung

Tiefschutz – Sicherheit für empfindliche Bereiche

Tiefschutz Die Tiefschutz sichert beim Boxen die wohl empfindliche Region des Körpers ab. Zu tiefe Schläge sind im Wettkampf oder auch beim Sparring keine Seltenheit und treffen dich an einer unangenehmen Stelle. Ob Mann oder Frau – der richtige Tiefschutz bietet sich für beide Geschlechter an und mindert die Verletzungsgefahr in vielen Boxsportarten, wie auch MMA oder Kickboxen.
Besonderheiten
  • als Unterwäsche tragbar
  • möglichst bequem
  • verhindert Verletzungen
  • aus Kunststoff oder Gewebe
  • gegen schmerzhafte Treffer

Tiefschutze Test & Vergleich 2020

Der Tiefschutz ist auch als Suspensorium bekannt und schützt deinen Intimbereich beim Sport. Es kann sich hierbei um ein Korsett aus Kunststoff handeln oder um ein dickes Gewebe. Wichtig ist nur, dass zu tiefe Schläge effektiv abgewehrt werden und du weder Schmerzen noch ernsthafte Verletzungen davonträgst. Vor allem Männer setzen auf den Tiefschutz, um ihre Geschlechtsteile zu polstern. Aber auch Frauen greifen gern auf die Sicherheit im Intimbereich zurück.

Der Tiefschutz wird generell über der Unterwäsche getragen und bietet somit einen angenehmen Komfort. Bei manchen Modellen ist er direkt in die Unterwäsche integriert und erleichtert dir somit das Anziehen. Werfen wir also einen Blick auf die verschiedenen Arten.

Jockstrap Tiefschutz – am meisten verbreitet

Der Jockstrap Tiefschutz kommt mit einem elastischen Hüftband und mit einem Bandagenbeutel im Bereich der Genitalien. Am Gesäß führen zwei elastische Haltebänder entlang und sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. In den Bandagenbeutel wird ein Cup eingesetzt, der meist aus Kunststoff oder Hartplastik besteht. Er hält tiefe Schläge von deinen Weichteilen fern.

Ein großer Vorteil: den Jockstrap Tiefschutz gibt es bereits ab etwa 10 Euro ist damit besonders günstig. Viele Anfänger und Einsteiger in den Boxsport greifen gern auf diese Variante zurück.

Wer den Jockstrap ohne den festen Cup aus Kunststoff nutzen möchte, kann sich als Alternative für einen Einsatz aus Leder oder Kunstleder entscheiden. Diese Modelle sind vor allem im Profibereich beliebt und bieten einen integrierten Unterbauchschutz. Selbst bei Profikämpfen sind sie häufig zugelassen, jedoch im Preis etwas teurer. Du musst etwa 25 Euro bei der Anschaffung rechnen.

Kompressionshose mit Cup – als Komplettschutz

Die Kompressionshose kann direkt als Unterwäsche getragen werden und ist eine Weiterentwicklung des Jockstrap. Es handelt sich dabei um eine Unterhose mit einem herausnehmbaren Cup aus Hartplastik. Außerdem sitzt die Hose deutlich eher und kann bequem unter den Fightshorts getragen werden. Der Cup wird dann erst eingesetzt, wenn man ihn wirklich benötigt. Ein mögliches Aufwärmen oder das Training kannst du also zunächst ohne den Cup absolvieren und bist dabei nicht eingeschränkt. Der einzige Nachteil bei diesen Modellen ist der Preis. Mit etwa 45 Euro sind sie deutlich teurer als die anderen Alternativen.

Metallcup oder Thai Cup – Befestigung mit Bändern

Der Metallcup ist vor allem bei Thaiboxen beliebt und wird daher gerne als Thai Cup bezeichnet. Es handelt sich um einen robusten Cup aus Metall, der direkt vor die Genitalien gelegt wird. Für einen besseren Tragekomfort sind die Ränder gepolstert und mit Leder überzogen. Die Befestigung erfolgt über drei Bänder, die um die Hüfte bzw. durch die Beine gelegt werden. Die Schutzleistung ist bei diesen Modellen optimal. Allerdings musst du auch hier mit einem höheren Preis von etwa 35 Euro rechnen. Außerdem ist der Metallcup durch die Bindebänder etwas komplizierter anzuziehen. Am besten trägst du ihn direkt über deiner Unterwäsche. Dafür besitzt er die wohl höchste Schutzstufe, die es beim Tiefschutz auf dem Markt gibt.

Tiefschutz für Frauen – mit Unterbauchschutz

Ein spezieller Tiefschutz für Frauen ist nicht so stark ausgebeult und bietet in jedem Fall einen Unterbauchschutz zusätzlich. Schläge und Tritte gehören im Kampfsport zwar zum Alltag, sind jedoch auch für Frauen sehr schmerzhaft. Vor allem besteht die Gefahr einer Verletzung von Eierstöcken oder Gebärmutter. Der Unterbauchschutz sichert außerdem das empfindliche Schambein mit ab.

Die richtige Größe beim Tiefschutz

Der Tiefschutz darf die Bewegungsfreiheit nicht einschränken, muss aber trotzdem sitzen. Er sollte im Kampftraining auf keinen Fall verrutschen, da sonst der Schutzeffekt nicht mehr gegeben ist. Die Größe spielt also eine wichtige Rolle, um einen angenehmen Tragekomfort zu erreichen und die bestmögliche Schutzleistung abzurufen. Bei den meisten Modellen gibt es unterschiedliche Größen. Diese richten sich oft nach der Größe deiner eigentlichen Unterwäsche und sind wie folgt gestaffelt:

  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
Hinweis: Die Schalen sind meist in einer einheitlichen Form zu haben. Sie unterscheiden also nicht, wie gut du im Intimbereich bestückt bist und sehen immer gleich aus.

Die Vor- und Nachteile eines Tiefschutzes

VorteileNachteile
  • schützt die Weichteile
  • einfach anzulegen
  • verhindert schlimme Verletzungen
  • angenehmes Tragegefühl
  • für Damen und Herren
  • als Unterwäsche tragbar
  • darf nicht verrutschen
  • kann beim Aufwärmen störend sein

Tiefschutz richtig anziehen – so muss er sitzen

Der Tiefschutz muss beim Boxen immer fest an der gleichen Stelle sitzen. Er darf also beim Training oder Wettkampf nicht einfach verrutschen. Andernfalls besteht schnell die Gefahr einer ernsthaften Verletzung. Außerdem könnten sich Weichteile bei der Bewegung einklemmen, was ebenso unangenehm ist. Du solltest dich also nicht nur für ein passendes Suspensorium entscheiden, sondern auch wissen, wie es anzulegen ist. Hier hat der Thai Cup einen entscheidenden Vorteil, da er sich individuell anpassen lässt. Er ist nicht abhängig von der Passform einer Hose oder vom Gummizug. Folgende Tipps können wir dir beim Anlegen mit auf den Weg geben:

Jockstrap

Beim Jochstrap ziehst du zunächst deine normale Unterhose an. Danach fährst du mit den Beinen in den Tiefschutz, ähnlich einer weiteren Hose. Die Gummibänder sitzen dann automatisch an der richtigen Stelle und ziehen den Cup näher heran. Allerdings dürfen sie nicht zu straff sitzen oder Druckstellen hinterlassen. Der Cup ist hier herausnehmbar, sodass du den die den Cupbeutel auch so beim Training tragen könntest. Viele Kampfsportler empfinden das jedoch als störend.

Kompressionshose

Die Kompressionshose sollte in erster Linie aus einem hautfreundlichen und angenehmen Material bestehen. Schließlich ziehst du sie als Unterhose an und kannst sie wie eine normale Shorts nutzen. Der Cup ist auch hier bei Bedarf einsetzbar. Allerdings fühlt sich die komplette Konstruktion etwas angenehmer an, da die Shorts keine zusätzlichen Bändchen haben.

Thai Cup

Der Thai Cup ist nicht sehr einfach zu schnüren und zu Beginn brauchst du vielleicht etwas Hilfe. Schließlich müssen die Bänder an der richtigen Stelle Sitzen und dürfen nicht zu stark einschnüren. Allerdings bekommst du mit diesem Modelle den bestmöglichen Schutz und behältst trotzdem noch deine Bewegungsfreiheit, wenn du es richtig bindest.

Ein Review zum Thai Cup und zur Bindetechnik bekommst du im folgenden Video zu sehen:

Kaufkriterien für einen Tiefschutz – optimaler Sitz

Beim Tiefschutz ist in erster Linie die schützende Funktion wichtig. Schließlich willst du keine Verletzungen an deinen Genitalien riskieren. Allerdings ist der Schutz eng mit dem Tragekomfort verbunden. Das Suspensorium darf nicht verrutschen und auch nichts abschnüren. Auf keinen Fall solltest du dich beim Wettkampf oder Training behindert oder eingeengt fühlen.

KriteriumHinweise
Größe
  • orientiert sich an Unterwäschegröße
  • sollte straff sitzen
  • darf nicht verrutschen
  • möglichst nicht zu eng sein
Art
  • Jockstrap mit Gummibändern
  • Kompressionshose als kompaktes Modell
  • Thai Cup als Metallschutz
  • Art richtet sich nach Training und Kampfsport
  • du musst dich wohl fühlen und beweglich bleiben
Material
  • Cup meist aus Hartplastik und Kunststoff
  • Ledermodelle meist nicht so stabil, aber lange haltbar
  • Thai Cup sogar aus Metall
  • setze auf ein angenehmes Tragegefühl

Eine besonders gute Qualität erkennst du meist an den Materialien. Die Gummibänder müssen straff und gleichzeitig elastisch sein. Sie dürfen sich nicht zu schnell ausleiern, weil sonst der Tiefschutz einfach zu locker sitzen würde. Bei den Kompressionshosen kommt es vielen Kunden auf ein weiches und angenehmes Material an. Du trägst einen Großteil des Stoffs direkt auf der Haut und solltest dich dabei immer wohl fühlen. Gleichzeitig darfst du in dem Material nicht zu stark schwitzen.

Die wichtigsten Hersteller – Venum, RDX und KWON

Viele verschiedene Kampfsportler nutzen einen Tiefschutz, nicht nur beim Boxen. Auch im Rugby oder beim Football müssen die Genitalien bestens geschützt sein. Im Sportfachgeschäft wirst du deshalb fündig und bekommst viele verschiedene Modelle zur Auswahl. Einen noch besseren Vergleich gibt es Online zwischen den einzelnen Herstellern und Produkten (beispielsweise bei Amazon). Besonders wichtig sind hier:

HerstellerBesonderheiten
Venum
  • Kunststoff mit Multi-Density-Schaum
  • gute Schockabsorption
  • ergonomisch geformt
  • Größen von S bis XL
  • elastische Gummibänder
RDX
  • Modelle für den MMA Kampfsportart
  • auch für Karate und Kickboxen
  • schränkt nicht ein
  • moderne Schaumstofftechnik
  • lange Haltbarkeit und ergonomische Form
KWON
  • Von S bis XL
  • atmungsaktives Mesh-Material
  • preisgünstige Modelle
  • bruchsichere Hartplastikschale
  • elastischer Gummizug an der Hüfte

Es gibt noch weitere Hersteller, die sich mit ihren Systemen und den angenehmen Materialien einen Namen machen konnten. Letztlich musst du selbst entscheiden, welche Modelle für deine Art des Trainings angenehm erscheinen und mit welchem Tiefschutz du die beste Beweglichkeit bekommst. Folgende Marken stehen ebenso zur Auswahl:

  • Shock Doctor
  • Adidas
  • McDavid
  • Kempa
  • Hammer
  • Bay
  • Benlee

Tiefschutz kaufen: 4 beliebte Produkte

Venum Tiefschutz Challenger

(102 Rezensionen)
Venum Tiefschutz Challenger

Besonderheiten

  • verstärkter Bereich
  • Farbe: Schwarz
  • mit Rubber Gel
  • ergonomische Form
  • sehr atmungsaktiv
Der Venum Tiefschutz bietet eine gute Stütze für deinen empfindlichen Bereich. Er sichert dich bei verschiedenen Sportarten und besteht aus atmungsaktiven Materialien. Damit ist ein guter Luftkreislauf gegeben und du schwitzt nicht so schnell. Das anatomische Design passt sehr gut zum Körper und schränkt dich in der Mobilität nicht ein. Das Schild aus Rubber Gel absorbiert selbst härtere Schläge und gewährt den nötigen Komfort. Die Stütze und die Gummibänder selbst bestehen aus dem Drytech Stoff und trocknen sehr schnell wieder. Venum ist dabei ein bekannter Hersteller für Ausrüstung im Kampfsport. Vor allem Kunden im Bereich Boxen, MMA und Muay Thai greifen auf diesen Tiefschutz zurück. Sie beschreiben eine gute Passform ohne, dass der Schutz störend wirkt. Nur das Anziehen muss etwas geübt sein.
Amazon.de
19,99
inkl 19% MwSt

ShockDoctor Tiefschutz mit BioFlex Cup

(260 Rezensionen)
ShockDoctor Tiefschutz mit BioFlex Cup

Besonderheiten

  • Mesh-Gewebe
  • Rückhalte-Straps
  • Komfort-Hosenbund
  • gute Belüftung
  • Cup herausnehmbar
Wer auf eine gute Luftzirkulation wert legt und beim Training nicht zu schnell ins Schwitzen kommen will, sollte sich für den SchockDoctor Tiefschutz entscheiden. Er bietet an der Front eine Tasche aus Mesh-Gewebe, die genug Luft durchlässt. Hier wird der Cup eingesetzt. Dabei ist das Modell für verschiedene Kampfsportarten entwickelt worden, beispielsweise auch für Karate, Taekwondo oder Krav Maga. Der Cup selbst besteht aus Kunststoff und ist mit weichen Rändern für einen besseren Komfort ausgestattet. Der Hosenbund sitzt angenehm eng und die Straps halten den Cup an der richtigen Stelle. Die meisten Kunden beschreiben den Artikel als bequem und loben die angenehme Position. Nur nach mehrfachen Waschgängen leiert das Material etwas aus.
Amazon.de
ab 16,95
inkl 19% MwSt

Kompressionsshorts für Herren

(50 Rezensionen)
Kompressionsshorts für Herren

Besonderheiten

  • Farbe: Schwarz
  • gute Tragequalität
  • Bio Flex Cup
  • angenehme Kompression
  • Größe S bis XXL
Diese Shorts der Marke Shockdoctor können wie eine Unterhose getragen werden. Sie fällt unter der Sportkleidung kaum auf und bietet trotzdem ausreichend Sicherheit. Außerdem bist du in deinen Bewegungen kaum eingeschränkt. Komfort und Kompression gehen bei diesem Modell Hand in Hand. Den Cup an der Front kannst du bei Bedarf entnehmen und dich beispielsweise ohne den Schutz zunächst aufwärmen. Mit einem Handgriff sitzt der Cup wieder an der richtigen Stelle für den nächsten Wettkampf. Das Modell kommt in der Farbe Schwarz und bietet ein angenehmes Tragegefühl. Selbst bei dynamischen Sportarten verrutscht der Schutz nicht. Allerdings musst du bei der Auswahl auf die richtige Größe achten. Diese richtet sich nach deiner Unterwäschegröße.
Amazon.de
29,90
inkl 19% MwSt

Venum Boxing Bandagen

( Rezensionen)
Venum Boxing Bandagen

Besonderheiten

  • ergonomisches Design
  • herausnehmbare Silikoneinlage
  • hochwertiges Polycarbonat
  • lebenslange Garantie
  • sicher und hygienisch
Für Sportarten mit sehr viel Körperkontakt eignet sich dieser Thaicup. Du behältst deine Mobilität und bekommst trotzdem einen großen Schutz geboten. Der Cup bewegt sich mit deinem Körper mit und ist ergonomisch geformt. Selbst schnelle Bewegungen sind hier kein Problem und die Kunden zeigen sich zufrieden mit dem Komfort. Das Anlegen erfordert etwas Übung und du solltest eine Unterhose tragen. Der Cup selbst besteht aus hochwertigem Polycarbonat, ist leicht und kann kaum beschädigt werden. Daher bekommst du vom Hersteller eine lebenslange Garantie gegen Bruch. Das gesamte Modell zeigt sich waschmaschinenfest und besteht aus einer glatten Oberfläche. So können sich keine Bakterien ansammeln. Der Cup scheint zwar nicht sehr groß, aber die meisten Kunden sind sehr zufrieden mit dem Tragegefühl und vor allem der Funktionsweise. Schutz ist hier gewährleistet.
Amazon.de
8,99
inkl 19% MwSt

Pflege des Suspensoriums – am besten in die Waschmaschine

Die meisten Tiefschutz-Modelle solltest du in der Maschine reinigen können. Achte auf das Label, um die richtige Temperatur für den Waschgang zu wählen. Bei 30 oder 40 Grad sollten die Materialien wieder sauber werden. Schließlich schwitzt du beim Sport und die Reinigung sollte nach jedem Training erfolgen. Das Gleiche gilt für den Cup. Manche Produkte dürfen nicht mit in die Maschine gegeben werden. Hier ist der Cup vorher zu entfernen und mit einem feuchten Tuch zu reinigen. Achte beim Kauf am besten darauf, dass es sich um ein möglichst glattes Material ohne Riefen handelt. Andernfalls setzen sich hier gerne Bakterien fest und dein Tiefschutz hinterlässt einen unangenehmen Geruch.

Wichtig: Häufiges Waschen leiert manche Materialien aus. Du solltest deshalb auf eine hochwertige Qualität setzen, um später nicht an der Reinigung sparen zu müssen.

FAQ – Häufige Fragen zum Tiefschutz

FrageAntwort
Welcher Tiefschutz für MMA?
  • MMA ist ein Kampfsport mit Stand Up Teilen und Bodenkampf. Hier brauchst du einen Tiefschutz, der dich in allen Lagen unterstützt und auch bei schnellen Bewegungen nicht verrutscht. Außerdem solltest du die größtmögliche Bewegungsfreiheit haben, um schnell reagieren zu können. Es empfiehlt sich hauptsächlich der Thai Cup. Anfänger setzen eher gern auf die Kompressionshose mit Cup.
Welcher Tiefschutz fürs Boxen?
  • Beim Boxen brauchst du eher einen Tiefschutz mit Unterbauchschutz. Dies gilt für Frauen als auch für Männer. Die schmerzhaften Tiefschläge sind nämlich nicht nur in die Genitalien zu erwarten, sondern auch im Unterbrauch. Wichtig ist, dass du sowohl beim Training als auch beim Wettkampf keine Verletzungen riskierst.
Welcher Tiefschutz für Krav Maga?
  • Im Krav Maga ist der Tiefschutz ein unverzichtbarer Standard und gehört zur Ausrüstung im Training und im Kampf. Je nach Ausführung kann er über oder unter der Kleidung getragen werden. Das hängt auch davon ab, wie sichtbar du das Ganze haben möchtest. Wichtig ist die starke Hülle an der Front, damit keine Tritte oder Schläge in die Genitalien Schmerzen oder Verletzungen hinterlassen. Am besten wählst du einen Cup aus hartem Kunststoff oder gar Metall.
Gibt es einen Tiefschutz für Kinder?
  • Kinder und Jugendliche sollten meist die kleinste Größe beim Tiefschützer wählen. Dieser ist auch in anderen Sportarten interessant, beispielsweise beim Eishockey oder Hockey. Hier spielt ein angenehmes Tragegefühl eine wichtige Rolle und ein leichtes Gewicht, beispielsweise mit dem Material Carbon.

Fazit – Beweglichkeit und Schutz

In vielen Kampfsportarten gehört der Tiefschutz einfach zur Grundausstattung, um gefährliche und schmerzhafte Verletzungen zu vermeiden. Es handelt sich um eine Vorrichtung aus Kunststoff oder Metall, die als Cup bezeichnet wird. Je nach Modell ist dieser Cup herausnehmbar, um dich beim Aufwärmen nicht einzuschränken. Du solltest den Tiefschutz in jedem Fall auf deine Kampfsportart anpassen und dich frei bewegen können. Er musst fest sitzen und darf dich trotzdem nicht einengen. Während manche Sportler auf eine komplette Hose mit Schutz setzen, wählen andere eher den Thai Cup, der nur mit Bändchen befestigt wird. Das Anziehen bedarf zunächst etwas Übung aber Frauen sowie Männer sollten beim Kampfsport auf keinen Fall auf den Tiefschutz und Unterbauchschutz verzichten.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben