Cookies

Cookie-Nutzung

Boxhandschuhe – die richtige Auswahl für Training und Wettkampf

Boxhandschuhe Boxen gehört zu den beliebtesten Kampfsportarten und verlangt professionelles Zubehör. Die wichtigste Ausrüstung für ein erfolgreiches Training sind die richtigen Boxhandschuhe. Sie bieten einen wirksamen Schutz für Hände und Gelenke und sind bei fast allen Wettkämpfen Vorschrift. Unser Ratgeber stellt dir die vielseitige Auswahl an Boxhandschuhen näher vor und zeigt dir, welche Modelle am besten zu dir passen.
Besonderheiten
  • starke Polsterung
  • Schutz für Hand und Handgelenk
  • meist mit Klettverschluss
  • Größen S bis XL
  • Gewicht zu beachten

Boxhandschuhe Test & Vergleich 2020

Boxen ist nicht nur eine beliebte Sportart, sondern ein guter Ausgleich zum stressigen Alltag. Immer mehr Interessenten nutzen den Sport, um den Körper zu trainieren und etwas Frust abzubauen. Ein wichtiges Utensil beim Training sind die Boxhandschuhe. Hierbei handelt es sich um gepolsterte Modelle, die von allen Kampfsportlern getragen werden. Sie schützen die Hände und minimieren somit das Verletzungsrisiko für dich und deinen Trainingspartner. Im Wettbewerb selbst kommt es zwar auf gezielte Treffer an, doch die Handschuhe bewahren den Gegner vor unschönen Gesichtsverletzungen oder gar Hirnschäden.

Verwendet wurden die Boxhandschuhe bereits im antiken Griechenland, allerdings weniger zum Schutz. Sie sollten eher die Schlagkraft verstärken und den Gegner schneller in die Knie zwingen. Dieses Denken hat sich heute komplett geändert. Boxhandschuhe sind nach ihrem Einsatzbereich, der Größe und dem Gewicht auszuwählen. Wer sich vorher nicht ausgiebig informiert, sucht förmlich die Nadel im Heuhaufen. So unterscheiden sich beispielsweise die klassischen Boxhandschuhe für den Wettkampf von den Handschuhen zum Kickboxen oder für Muay Thai. Du solltest also zunächst festlegen, für welchen Boxsport die Handschuhe geeignet sein sollen. Im Boxsport selbst gibt es weitere Abstufungen, beispielsweise zum Sandsackboxen oder zum Training. Schauen wir uns also zuerst die verschiedenen Arten von Boxhandschuhen an.

Sandsackhandschuhe – für ein ausdauerndes Training

Der Sandsack ist für alle Boxer ein wichtiges Trainingsgerät. Ob kurze und kräftige Übungen oder ausdauerndes Training – hier konzentrierst du deine Kraft. Dabei hast du die Wahl zwischen etwas leichteren Sandsackhandschuhen oder schwereren Modellen. Leichte Handschuhe ermöglichen schnelle und kurze Schläge, bei denen du nicht so schnell müde wirst. Schwere Sandsackhandschuhe haben eine kräftige Polsterung, sind gut abgefedert und erfordern etwas mehr Kraftaufwand. Orientiere sich am besten an deiner Schlagkraft und Masse und stimme die Auswahl der Handschuhe immer mit den Vorlieben beim Training ab.

Boxhandschuhe zum Training und Sparring – schützen den Trainingspartner

Vor dem eigentlichen Wettkampf ist ein ausgiebiges Training wichtig. Sparring-Handschuhe sind so konzipiert, die technischen Grundlagen des Boxens auch in die Tat umsetzen zu können. Das heißt: Du schlägst zu, ohne dabei dich oder deinen Trainingspartner gleich zu verletzen. Die Handschuhe besitzen eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und sind großzügig gepolstert. Im Vergleich zu den Wettkampf-Modelle sind sie auch etwas größer.

Tipp: Viele Boxer wählen bei den Sparring-Handschuhen eine Nummer Größer. So sind sie etwas schwerer für ein gutes Training und deutlich besser gepolstert. Gleichzeitig bist du in den Wettkampf-Handschuhen später deutlich schneller.

Manche Experten empfehlen grundsätzlich 16 oz Handschuhe zum Training und Sparring. So ist zumindest der größtmögliche Schutz gegeben, unabhängig vom Gewicht und den Erfahrungen des Trainingspartners.

Boxhandschuhe im Wettkampf – kompakt für harte Schläge

Die Boxhandschuhe für den Wettkampf (Boxing Gloves) sind deutlich härter und weniger gepolstert. Hier geht es schließlich nicht mehr darum, den Gegner zu schonen. Er soll möglichst hart getroffen werden. Das funktioniert nur mit einem kleinen kompakten Boxhandschuh, der in der Größe genau abgestimmt ist. Doch Vorsicht: diese Modelle sind wirklich nur für den Wettkampf vorgesehen. Im Trainingsfall würdest du sehr schnell unter schmerzenden Händen leiden, wenn du bei der geringen Polsterung mit der gewohnten Wucht zuschlägst.

Boxhandschuhe für spezielle Kampfsportarten – Kickboxen, Muay Thai und co.

Der Boxsport hat viele verschiedene Facetten und unterschiedliche Kampfsportarten hervorgebracht. Für jede Stilart gibt es auch das entsprechende Zubehör.

  • Muay Thai ist nicht nur im asiatischen Raum bekannt. Auch dieser Kampfsport bedingt spezielle Handschuhe, die vom Gewicht und der Größe her den Sparring-Modellen ähneln. Allerdings ist das Material deutlich dehnbarer. So können die Hände nicht nur zum Schlagen, sondern auch zum Greifen des Gegners zum Einsatz kommen. Dafür besitzen sie einen recht kurzen Schaft und eine gute Innenfütterung.
  • Beim Kickboxen ist eine komplette Schutzausrüstung verpflichten und nicht nur die speziellen Boxhandschuhe. Allerdings müssen sie hier ein Gewicht von zehn Unzen aufweisen und es sollte sich um ein geschlossenes Modell handeln.
  • Im Free Fight oder MMA (Mixed Martial Arts) sind die Boxhandschuhe meist fingerlos. Die Handflächen wiesen dafür ein etwas dickeres Polster auf. So kannst du den Gegner noch greifen, festhalten und zu Boden werden. Die Handschuhe müssen flexibel und griffig sein.
  • Beim Karate werden im Wettkampf gar keine Boxhandschuhe benötigt. Nur beim Training am Boxsack finden sie ihren Einsatz.

Größe und Gewicht der Boxhandschuhe bestimmen

Die Größe von Boxhandschuhen muss nach europäischen und asiatischen Herstellern unterschieden werden. Letztere sind nämlich deutlich kleiner und orientieren sich an der Handgröße eines Asiaten. Sie werden in Europa oft als zu eng empfunden. Besser ist es nach der durchschnittlichen Handgröße eines Europäers zu gehen. Dabei richten sich die Handschuhe immer nach dem Handumfang. Die Aufteilung kann wie folgt vorgenommen werden:

GrößeHandumfang
SEtwa von 15,4 – 17,8 cm
MEtwa von 17,8 – 20,3 cm
LEtwa von 20,3 – 22,9 cm
XLEtwa von 22,9 – 25,4 cm

Diese Größeneinteilung ist jedoch nicht bei allen Herstellern zu finden. Die Größe richtet sich zusätzlich nach dem Zweck, für den die Boxhandschuhe eingesetzt werden. Daher spielt auch die Gewichtsangabe eine wichtige Rolle. Fortgeschrittene Sportler wählen ihre Ausrüstung daher immer nach der Gewichtsangabe.

Hinweis: das Gewicht von Boxhandschuhen wird nicht in Gramm angegeben. Die gängige Einheit sind Unzen. Eine Unze entspricht dabei etwa 28,4 Gramm.

Boxhandschuhe für Kinder – 4 bis 8 oz

Kinder und Jugendliche brauchen eine etwas leichtere Ausrüstung. Die Hände sind deutlich kleiner und die Knochen müssen stärker geschützt werden. Schließlich befinden sich Kinder noch im Wachstum. Für jüngere Kinder sind Handschuhe mit einem Gewicht von 4 oz ideal. Je älter die Kinder werden, desto schwerer darf die Ausrüstung ausfallen. Jugendliche brauchen eher Handschuhe, die sich vom Gewicht her im oberen Bereich befinden. Sie wiegen meist um die 8 oz.

Boxhandschuhe für Erwachsene – 8 bis 18 oz

  • 8 – 10 oz – 283,5 Gramm: Hierbei handelt es sich um die kleinste Größe von Boxhandschuhen. Sie sind eher für Kämpfe geeignet und besitzen nur sehr wenig Polsterung. Außerdem fallen sie recht klein aus. Ein schwerer Kämpfer im Ring oder ein leichter Boxer beim Pratzentraining verwendet Boxhandschuhe von 10 oz
  • 12 oz – 340,5 Gramm: Diese Boxhandschuhe sind eher zum Fitness Training geeignet. Ein leichter Boxer mit einem Gewicht von etwa 7 kg greift gern auf diese Größe zurück.
  • 14 oz – 396,9 Gramm: Die 14 oz Handschuhe werden meist von Boxern mit einem Gewicht zwischen 70 und 80 kg gewählt. Sie eignen sich aber auch zum Training für etwas leichtere Boxer. Die Handschuhe wiegen umgerechnet etwa 396 Gramm und gehören zu den am meisten verbreitetsten Modellen.
  • 16 oz – 453,6 Gramm: Schwere Boxer greifen beim Sparring gerne auf die 16 oz Modelle zurück. Diese Handschuhe sind aber auch bei leichteren Kämpfern beliebt. Sie können damit ideal ihre Schnelligkeit trainieren. Allerdings brauchst du ein Körpergewicht von über 70 kg.
  • 18 oz – 510,3 Gramm: Die schwersten Boxhandschuhe wiegen 18 oz. Sie sind eher selten und bilden ein heftiges Gewicht an den Händen. Daher sind sie nur für echte Schwergewichte empfohlen und kommen meist nur beim Training zum Einsatz. Dafür sind die Modelle aber sehr stark gepolstert und vermeiden Verletzungen beim Sparringspartner.

Die Vor- und Nachteile von Boxhandschuhen

VorteileNachteile
  • schützen Finger und Handgelenk
  • zum Training und Wettkampf geeignet
  • leicht anzulegen
  • meist mit Klettverschluss
  • individuelle Größen und Gewicht
  • ausreichende Polsterung
  • teilweise flexible Materialien
  • Größe und Gewicht müssen genau passen
  • für Training und Wettkampf sind unterschiedliche Modelle nötig

Tipps zur Handhabung – schnelles An- und Ausziehen

Boxhandschuhe sind nicht nur zum Schutz konzipiert. Zusätzlich soll die Schlagwirkung noch verstärkt werden. Früher wurden die Modelle noch mit Sand oder Körner gefüllt, um einen härteren Schlag auszuüben. Diese Methoden sind heute überall verboten. Die Boxhandschuhe müssen zum jeweiligen Regelwerk des Vereins passen und sind deutlich komplexer gestaltet, als die ersten Modelle. Den größten Unterschied gibt es wohl zwischen Wettkampfhandschuhen und Trainingshandschuhen. Für das Training müssen sie so konzipiert sein, dass der Sportler sie selbst an- und ausziehen kann. Dafür ist der Daumen bei vielen Modelle nicht angenäht. Nur im Wettkampf findest du den angenähten Daumen. Die restliche Hand ist in einem Stück gefertigt für noch mehr Stabilität.

Wichtige Hinweise:

  • Anfänger sollten mit Trainings- oder Sparring-Handschuhen beginnen.
  • Beim Training mit Pratzen oder dem Sandsack ist eine dicke Polsterung nötig.
  • In Vorbereitung auf einen Wettkampf sind schwere und gut gepolsterte Boxhandschuhe gefragt. Dadurch verbesserst du deine Schnelligkeit.
  • Im Wettkampf brauchst du leichte Boxhandschuhe mit einem Minimum an Polsterung. Gleichzeitig bist zu schnell und möglichst genau.
  • Für andere Boxsportarten kommen meist flexiblere Handschuhe zum Einsatz, um die Hände noch richtig bewegen zu können.

Kaufkriterien für Boxhandschuhe – Material, Verschluss und Design

Neben der Größe und dem Gewicht gibt es noch weitere Kaufkriterien für Boxhandschuhe. Das betrifft beispielsweise das Material. Modelle aus Vinyl sind zwar günstiger in der Anschaffung, reißen aber bei Belastung sehr schnell ein. Wer häufig trainiert oder mit viel Wucht schlägt, sollte sich eher für ein Modell aus Echtleder entscheiden. Sie sind wesentlich langlebiger, erfordern aber auch einen zwei- bis dreistelligen Preis.

Ebenso ein wichtiger Punkt ist der Verschluss. Die Boxhandschuhe müssen fest sitzen und dürfen nicht verrutschen. Darüber hinaus kommt es auf eine enge Passform an. Während die ersten Modelle noch geschnürt waren, bekommst du moderne Boxhandschuhe mit einem praktischen Klettverschluss.

Zu guter Letzt spielt das Design für viele Sportler eine wichtige Rolle. Hier geht es zum einen um das Regelwerk des Verbandes und zum anderen um die Sichtbarkeit im Kampf. Während helle Farben eher beim Training eingesetzt werden, kommen rote Boxhandschuhe beim Wettkampf zum Einsatz.

KriteriumHinweise
Material
  • meist aus Leder oder Vinyl
  • Leder deutlich langlebiger, aber auch teurer
  • Vinyl gerne von Anfängern gewählt
  • deutlich anfälliger für Schäden, aber günstiger
  • Echtleder bei regelmäßigem Einsatz empfehlenswert
Verschluss
  • früher noch geschnürt
  • Handschuhe müssen fest sitzen
  • Klettverschlüsse deutlich einfacher
  • schnelles An- und Ablegen
  • Schnürung bietet gleichmäßig enge Passform
Design
  • Farbe muss dem Regelwerk entsprechen
  • Rot ist im Wettkampf weniger stark sichtbar
  • helle Farben sind gut sichtbar fürs Training
  • blaue Farben kommen häufig beim Training am Sandsack vor

Unterschiede gibt es auch bei der Polsterung. Die etwas günstigeren Modelle sind mit einfachen Schaumstoffpolstern ausgestattet. Diese geben zwar sehr gut nach, verlieren aber auch schnell an Form. Etwas teurere Boxhandschuhe haben eine zusätzliche Füllung aus Rosshaar integriert. Außerdem solltest du auf eine gute Belüftung achten. Manche Modelle besitzen Mesh-Einsätze für eine bessere Atmungsaktivität. Andere Handschuhe sind mit kleinen Luftlöchern ausgestattet. Dadurch mindert sich die Schweißbildung an den Händen und die Materialien werden beim Training nicht so nass. Am meisten schwitzt du in Modellen auf Kunststoff. Hier macht eine Belüftung besonders viel Sinn und sollte vom Hersteller bereits integriert sein.

Aber welcher Boxhandschuh ist nun der richtige für dich? Im folgenden Video gibt es ein paar passende Tipps und worauf du bei den beliebtesten Modellen achten solltest:

Die wichtigsten Boxhandschuh-Hersteller – Adidas, Everlast oder Benlee

Boxprofis setzen bei der Wahl ihrer Handschuhe natürlich lieber auf einen etablierten Hersteller. Es gibt einige Unternehmen, die seit vielen Jahren das Zubehör für Kampfsportler produzieren und ihr Sortiment stetig erweitern. Sie wissen genau, worauf es den Sportlern ankommt und welche Qualität sie zu liefern haben. Noname-Produkte sind zwar deutlich günstiger, stellen aber oftmals keine Option dar. Die Polster nutzen sich deutlich schneller ab und die Qualität ist nicht angemessen hoch. Für den gelegentlichen Einsatz sollten diese Produkte dennoch ausreichen.

HerstellerBesonderheiten
Adidas
  • mit Verstärkung am Handgelenk
  • Modelle aus Leder und Kunstleder
  • weiches Obermaterial
  • passt sich gut der Hand an
  • verschiedene Gewichte
  • One Piece Konstruktion sorgt für Stabilität
Everlast
  • flexibles und strapazierfähiges Material
  • mit Klettverschluss
  • Daumen extra angenäht
  • Schaumstoffdämmung im Inneren
  • gut belüftet
  • Modelle für Wettkampf und Training
Benlee
  • fester Klettverschluss
  • Schaum-Polsterung innen
  • Daumen-Verschluss
  • Handfläche mit Luftlöchern
  • viele Modelle aus Kunstleder
  • traditionelles Design

Neben diesen Herstellern gibt es noch andere Marken, die sich im Boxsport einen Namen machen konnten. Sowohl Boxhandschuhe als auch anderes Zubehör oder Ausrüstung bekommst du beispielsweise bei:

  • Winning
  • Cleto Reyes
  • Martial
  • Grant
  • Fairtex
  • Venum

Boxhandschuhe kaufen: 4 beliebte Produkte

Everlast Punchinghandschuhe für Erwachsene

( Rezensionen)
Everlast Punchinghandschuhe für Erwachsene

Besonderheiten

  • 100 % Polyester
  • Farbe: Schwarz/Rot
  • Klettverschluss
  • angenähter Daumen
  • Schaumstoffdämmung
Diese Boxhandschuhe von Everlast sind in den Größen zwischen 8 und 14 oz zu bekommen. Die Farben Schwarz und Rot eignen sich dabei sogar für den Wettkampf und werden im peripheren Sichtfeld des Gegners nicht mehr so genau wahrgenommen. Prinzipiell sind sie aber als Allround-Talent im Training konzipiert. Das Obermaterial besteht aus einem flexiblen und strapazierfähigen PU. Der Daumen ist dabei angenäht und im Inneren gibt es eine Schaumstoffdämmung, die alle Stöße geschickt abfängt. Angezogen werden die Handschuhe über einen Klettverschluss. Die Kunden sind sehr zufrieden mit dem Produkt. Bei häufiger Nutzung musst du aber auch mit einer Ermüdung des Materials rechnen.
Amazon.de
32,88
inkl 19% MwSt

Benlee Rocky Marciano Boxhandschuhe

( Rezensionen)
Benlee Rocky Marciano Boxhandschuhe

Besonderheiten

  • Klettverschluss
  • Luftlöcher
  • 100 % Kunststoff (PU)
  • Farbe: Black
  • Schaum-Polsterung
Die Benlee Rocky Marciano Boxhandschuhe sind zum Training geeignet. Sie lassen sich über den Klettverschluss am Handgelenk gut anlegen. Außerdem bieten sie einen Daumen-Verschluss, damit du keine Hilfe beim Anziehen brauchst. Der Klettverschluss kann möglichst fest gestellt werden. Die Handschuhe selbst bestehen aus Kunstleder. Im Inneren sind sie mit einer Schaum-Polsterung versehen. Zur besseren Belüftung gibt es kleine Luftlöcher in der Handfläche. Viele Kunden loben die gute Verarbeitung. Bei einem sehr intensiven Trainingseinsatz oder bei einem häufigen Training ermüdet jedoch das Material. So sind manche Kunden von der kurzen Lebensdauer eher enttäuscht und würden den Artikel eher für das leichte Training empfehlen. Dafür überzeugt aber das Design in Rot und Schwarz.
Amazon.de
30,06
inkl 19% MwSt

MMA Boxhandschuhe von Martial

(365 Rezensionen)
MMA Boxhandschuhe von Martial

Besonderheiten

  • Farbe: Schwarz
  • Mix aus Elasthan und Polyurethan
  • doppelte Bandage
  • leistungsfähige Dämpfung
  • für leichtes Kontakt-Training
Die MMA Boxhandschuhe sind für das leichte Kontakt-Training, Sandsacktraining oder auch MMA Übungen geeignet. Das Handgelenk ist durch die doppelte Bandage sehr gut gestützt und Gelenkprobleme können vermieden werden. Außerdem nutzt sich der Klettverschluss auch bei häufigem Gebrauch nicht ab und bietet bei jedem Einsatz einen sehr guten Halt. Die Nähte sind flexibel angelegt und doppelt ausgeführt. So bekommst du auch im Free Fight ein besseres Gefühl und kannst den Gegner greifen. Allerdings besitzen die Boxhandschuhe nur eine sehr leichte Polsterung und sind für den Voll-Kontakt beim Sparring nicht geeignet. Die Kunden sprechen sich überwiegend positiv zu den Handschuhen aus und nutzen sie hauptsächlich zum Boxsacktraining. Die Qualität ist robust und die Handschuhe sehr sich stabil. In vielen Rezensionen ist von der hochwertigen Bearbeitung die Rede. Zum Boxen selbst ist das Material nur etwas zu dünn.
Amazon.de
29,90
inkl 19% MwSt

Venum Boxhandschuhe für Erwachsene

( Rezensionen)
Venum Boxhandschuhe für Erwachsene

Besonderheiten

  • ideal für Schlag-Training
  • in 6 Farben verfügbar
  • für Anfänger geeignet
  • mit Mesh-Platten innen
  • aus Skintex-Leder
Die Venum Elite Boxhandschuhe bestehen aus hochwertigem Skintex-Leder. Die inneren Mesh-Platten sorgen für eine angenehme Thermo-Regulierung und verhindern zu starkes Schwitzen. Die langen Manschetten und der dicke Schaum absorbieren die Schläge ideal, um deine Hand und dein Handgelenk zu schonen. Damit ist ein deutlich längeres Training möglich. Die Nähte sind besonders verstärkt und garantieren eine lange Lebensdauer. Die Kunden nutzen dieses Modell für fast jedes Training und beschreiben ein angenehmes Tragegefühl. Außerdem sieht das Material sehr hochwertig und robust aus. Der einzige Nachteil: gerade am Anfang kommst du etwas schlechter in die Handschuhe rein durch den engen Knöchelschutz. Dafür bist du aber auch Sparring bestens geschützt.
Amazon.de
103,99
inkl 19% MwSt

Pflege der Boxhandschuhe – für lange Haltbarkeit

In der Regel schwitzt du beim Training und die Boxhandschuhe sind innen mit Schweiß behaftet. Aufgrund des Materials gibt es aber nur begrenzte Pflegemöglichkeiten. Keinesfalls dürfen die Handschuhe in der Waschmaschine gereinigt werden. Viel wichtiger ist es, die Materialien nach dem Training zu trocknen und von der Feuchtigkeit zu befreien. Experten empfehlen Bandagen zu tragen, damit die Feuchtigkeit gar nicht erst tief eindringt. Im Handschuh bleibt dann nur eine Restfeuchte zurück. Diese lässt sich an der Luft nur schlecht trocknen. Besser eignen sich ein Fön oder sogenannte Trocknungs-Pads. Sie saugen die Feuchtigkeit auf und speichern sie. Du brauchst also nur die Pads über Nacht in den Handschuh zu pflegen und schon ist genug Zeit, die Feuchtigkeit aus dem Material zu ziehen. In der Sonne oder auf der Heizung lassen sich die Pads anschließend trocknen und sind danach wieder Einsatzbereich. Die Boxhandschuhe selbst solltest du aber nicht auf die Heizung legen, da sonst das Material großen Schaden nehmen kann.

Wichtig: Boxhandschuhe aus Kunstleder müssen regelmäßig desinfiziert werden, um die Bakterienbildung durch den Schweiß zu verhindern. Andernfalls kommt es schnell zu einem unangenehmen Geruch im Handschuh.

Wie genau du eine Bandage unter dem Handschuh trägst und wie diese gewickelt werden muss, siehst du im folgenden Video:

FAQ – Häufige Fragen zu Boxhandschuhen

Wo kann man Boxhandschuhe kaufen?

Boxhandschuhe findest du beispielsweise im Fachhandel oder im Onlineversand bei Amazon oder anderen Plattformen. Im Fachhandel bekommst du eine umfassende Beratung und kann die Modelle berühren. Doch auch der Onlineversand bietet Vorteile, vor allem in Bezug auf den Preisvergleich.

Wie eng müssen Boxhandschuhe sitzen?

Ein fester Sitz sorgt für mehr Sicherheit beim Schlag und schützt deine Hand sowie dein Handgelenk. Deshalb sollte der Klettverschluss möglichst eng sitzen. Beim Wettkampf sind eher geschnürte Modelle empfehlenswert, da diese noch enger anliegen. Sie sind nur deutlich schwieriger anzuziehen. Zu starke Druckstellen dürfen nach dem Training nicht erkennbar sein.

Was tun gegen stinkende Boxhandschuhe?

In den meisten Fällen stinken Boxhandschuhe nur, wenn es sich um ein künstliches Material handelt. Bakterien setzen sich nach dem Schwitzen fest und hinterlassen unangenehme Gerüche. Mit einem Desinfektions-Spray oder einem antibakteriellen Mittel lassen sich diese Rückstände entfernen. In der Waschmaschine solltest du die Handschuhe aber nicht reinigen.

Warum Bandagen unter Boxhandschuhen?

Bandagen stützen dich zusätzlich und sind fest gewickelt. Gleichzeitig handelt es sich um ein saugendes Material, sodass der Schweiß direkt von den Bandagen aufgenommen wird. Das heißt: deine Boxhandschuhe werden gar nicht erst zu sehr nass, trocknen deutlich schneller und setzen weniger Geruch an. Die Bandagen haben also einen stark hygienischen Aspekt.

Boxhandschuhe für Frauen – wie viel oz nötig?

Frauen sind in ihrem Körpergewicht meist etwas leichter und brauchen daher auch leichtere Boxhandschuhe. Meist genügen bis zu 16 oz, je nach Gewicht. Sehr kleine und leichte Frauen sollten mit etwa 10 bis 12 oz beginnen und nur beim Training etwas schwerere Modelle einsetzen, um die Schnelligkeit zu verbessern.

Wie teuer sind Boxhandschuhe?

Boxhandschuhe beginnen ab etwa 30 bis 40 Euro, wenn es sich um Kunstmaterialien handelt. Wer auf eine deutlich bessere Verarbeitung setzt und gar Modelle mit Naturmaterialien bevorzugt, muss mit Preisen bis zum dreistelligen Bereich rechnen. 80 – 120 Euro sind hier keine Seltenheit.

Fazit

Jede Boxsportart besitzt ihre eigenen Anforderungen und verlangt spezielle Handschuhe in der Ausstattung. Die Handschuhe müssen genau auf Training und Wettkampf eingehen, wobei es hier große Unterschiede in der Größe, im Gewicht und der Verarbeitung gibt. Fakt ist: die billigen Modelle sind eher für ein sporadisches Training geeignet. Wer professionell in den Sport einsteigt und auch häufiger trainiert, sollte auf Boxhandschuhe aus Leder greifen, die mit Naturmaterialien gefüttert sind. Gute Qualität erkennst du aber auch an der Ausführung der Nähte. Bestenfalls sind die Nähte doppelt angelegt und halten dadurch viel mehr aus.

Inhaltsverzeichnis

nach oben